Engagement für Umwelt und Familien in Not:

• SWD-Gruppe unterstützt Handy-Recyclingaktion von missio und sammelt mehr als 100 Mobiltelefone
• wertvolle Rohstoffe wie Gold oder Kupfer aus ausrangierten Handys werden wiederverwertet
• Erlös kommt der „Aktion Schutzengel“ von missio zu Gute


Düren, den 30. Oktober 2017
Die Umwelt schützen und gleichzeitig Familien in Not helfen: Die IT-Abteilung der Stadtwerke Düren (SWD) und deren Tochterunternehmen Leitungspartner hat intern mehr als 100 Alt-Handys für die große Recyclingaktion der missio „Aktion Schutzengel“ gesammelt. In den Geräten stecken wertvolle Rohstoffe wie Gold, Silber und Kupfer. Statt ungenutzt in der Schublade zu schlummern oder auf der Müllkippe zu landen, werden die darin befindlichen Edelmetalle nun aufbereitet und wiederverwendet. Dazu haben der angehende IT-Systemelektroniker-Auszubildende Dennis Tiessen und der zukünftige Informatikkaufmann Sebastian Decuyper der SWD-Gruppe zuvor die Handys datenschutzkonform zerstört und so für die weiteren Recyclingschritte vorbereitet. Für jedes Handy erhält missio einen Anteil des Erlöses für die Unterstützung von Familien in Not.

„Wir freuen uns, dass so viele alte Handys für die Recyclingaktion zur Verfügung stehen. Über die Jahre haben sich mehr als 100 Mobiltelefone angesammelt für die wir keine Verwendung mehr haben“, sagt SWD-Geschäftsführer Heinrich Klocke. Laut BITKOM-Studie liegen derzeit mehr als 100 Millionen ausgediente Handys ungenutzt in deutschen Schränken, Schubladen und Kartons. Viele wissen zwar, dass Handys nicht einfach im Hausmüll entsorgt werden dürfen, tatsächlich recycelt wird aber nur ein Bruchteil der Geräte. „Mit der Aktion möchten wir nicht nur Menschen in Not unterstützen, sondern auch das Bewusstsein für das Recycling von Mobiltelefonen und die Wiederverwendung von Rohstoffen stärken“, erklärt Heinrich Klocke. So leistet die SWD-Gruppe einen weiteren Beitrag zum Umweltschutz in der Region.

Aktion Schutzengel: Handys für den guten Zweck zerstört
Gemeinsam mit seinem Ausbildungskollegen Sebastian Decuyper übernahm Dennis Tiessen das professionelle Zerstören der ausgedienten Modelle. „Wir haben die Handys so bearbeitet, dass diese als Mobilgeräte nicht mehr wiederverwendet werden können und alle darauf befindlichen Daten zerstört wurden“, so Sebastian Decuyper. Die Handys gehen nun gesammelt an den missio-Partner „Mobile-Box“, der das Recycling der Rohstoffe übernimmt und noch nutzbare Geräte zur Wiederverwendung aufbereitet. Für jedes Handy erhält missio einen Erlösanteil für seine „Aktion Schutzengel“. Mit der Aktion Schutzengel „Für Familien in Not. Weltweit.“ stellt missio zum Start der dritten Schutzengel-Kampagne die dramatische Situation von Familien im Kongo in den Mittelpunkt. Darüber hinaus fördert missio seit vielen Jahren Projektpartner in zahlreichen Ländern, in denen notleidenden Familien geholfen wird.

Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf stadtwerke-düren.de

Der Einsatz von Cookies bietet Ihnen die Möglichkeit der uneingeschränkten Nutzung unserer Website. Mithilfe von Cookies wird Ihr Besuch auf unserer Website so komfortabel wie möglich gestaltet. Die Verwendung von Pixeln ermöglicht es, Ihnen zielgerichtete Informationen und Inhalte anzuzeigen. Weitere Informationen sowie die Widerspruchsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzinformation

Weitere Informationen
    • Sichern die Stabilität der Website
    • Speichern den Fortschritt Ihrer Bestellung
    • Speichern Ihre Log-In Daten
    • Erforderlich für Abrechnungszwecke gegenüber unseren Dienstleistern
    • Ermöglichen eine Verbesserung des Nutzererlebnisses
    • Liefern Anzeigen, die zu Ihren Interessen passen
    • Bereitstellung von individuellen und auf Sie zugeschnittenen Angeboten, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können
    • Bereitstellung von individuellen Angeboten und Services durch Verknüpfen der Daten Ihres Browserverlaufes mit Ihren Kundendaten – sofern Sie ein Kunde von uns sind