Heizzentrale Morschenich-Neu geht an den Start


• offizielle Inbetriebnahme der SWD-Heizzentrale am 8. Mai 2015
• umweltfreundliche Energie aus Holzpellets für bis zu 130 Gebäude
• Wärmeerzeugung für Morschenich-Neu nahezu CO2-neutral
• rund 2,1 Millionen Euro Investition


Düren, 8. Mai 2015
Sie ist das Herzstück des Fernwärmekonzeptes für den Umsiedlungsstandort Morschenich-Neu – die neue Heizzentrale. Am 08. Mai hatten die SWD gemeinsam mit der Gemeinde Merzenich alle Morschenicher zur öffentlichen Inbetriebnahme und Vorstellung des umweltfreundlichen Energiekonzeptes eingeladen. Die Heizzentrale erzeugt für die geplanten 130 Gebäude am neuen Standort Morschenich-Neu umweltfreundliche und nahezu CO2-neutrale Energie. So treiben die SWD und die Gemeinde Merzenich die regionale Energiewende voran. Da für die Neubauten nur ein kompakter Wärmeaustauscher nötig ist, bietet das Fernwärmekonzept den Bauherren zusätzliche Vorteile wie Platzersparnis und eine dauerhaft günstige Beheizung. Insgesamt haben die Gemeinde Merzenich und die SWD rund 2,1 Millionen Euro in das Projekt investiert.

„Wir freuen uns, dass unser Wärmekonzept in Morschenich-Neu gut ankommt und wir seit Dezember bereits die ersten Kunden mit umweltfreundlicher Wärme versorgen können. Damit ist es in der Region erstmals gelungen, einen Umsiedlungsstandort vollständig mit regenerativer Energie zu beheizen. Mit der öffentlichen Inbetriebnahme der Heizzentrale möchten wir diese regenerative Fernwärmeerzeugung offiziell vorstellen“, erklärt SWD-Geschäftsführer Heinrich Klocke. Zusammen mit der Gemeinde Merzenich hatte der regionale Energie- und Wasserversorger alle Morschenicher am 08. Mai 2015 zum Tag der offenen Tür eingeladen. „Wir freuen uns über die gelungene Umsetzung des gemeinsam mit den SWD ausgearbeiteten Fernwärmekonzepts. Die ökologische Wärmeversorgung von Morschenich-Neu ist ein aktiver Teil der Bemühungen der Gemeinde Merzenich, die Energiewende vor Ort mitzugestalten“, so Merzenichs Bürgermeister Peter Harzheim.

SWD-Heizzentrale – Herzstück für umweltfreundliche Energieerzeugung
Die Wärme in der SWD-Heizzentrale wird durch die Verbrennung von Holzpellets und damit aus nachwachsenden Rohstoffen erzeugt – in zwei Holzpelletkesseln mit einer Leistung von 300 und 500 Kilowatt. Auch der 30.000 Liter fassende Wärmespeicher hat hier seinen Standort. „Unsere SWD-Heizzentrale ist das Herzstück der Fernwärmeerzeugung für Morschenich-Neu“, bekräftigt SWD-Vertriebsleiter Ingo Vosen.  „Sie erzeugt die Wärme, die durch Fernwärmeleitungen zu den Gebäuden geführt wird, besonders emissionsarm. In jedem Haus gibt es eine Wärmeübergabestation. Dort gibt das Heizwasser seine Energie für die lokale Raumwärme oder Warmwassergewinnung ab und fließt zurück zur Heizzentrale, wo der Kreislauf von vorne beginnt“, so Ingo Vosen weiter. Dabei spart das SWD-Fernwärmekonzept im Vergleich zur Erdgasverbrennung bis zu 25 Tonnen Kohlenstoffdioxid pro Jahr ein und ist nahezu CO2-neutral. Die Wärmeversorgung ist zunächst auf bis zu 130 Gebäude ausgelegt, kann bei Bedarf jedoch problemlos erweitert werden.

Zustimmung aus der Bevölkerung
Nicht nur die umweltfreundlichen Aspekte, auch die weiteren Vorteile, die das SWD-Fernwärmekonzept den neuen Wärmekunden und zukünftigen Bewohnern von Morschenich-Neu bietet, haben die Morschenicher überzeugt: Um Fernwärme nutzen zu können, ist nur die Installation eines kompakten Wärmeaustauschers notwendig, der im Keller oder Hauswirtschaftsraum seinen Platz finden kann. Da kein Abgaskamin mehr notwendig ist entstehen auch keine Kosten für den Schornsteinfeger und somit sind die Betriebskosten geringer als bei anderen Wärmesystemen. Die Wärmetauscher sind zudem deutlich wartungsarmer als Heizsysteme für Erdgas oder Öl. Diese Argumente haben dazu beigetragen, dass die Morschenicher 2013 in einer Bürgerbefragung mehrheitlich für das SWD-Fernwärmekonzept gestimmt haben. „Wir freuen uns über die breite Zustimmung der ersten Wärmekunden. Gerne stehen wir auch den zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner von Morschenich-Neu mit Rat und Tat zur Seite.

Über die Stadtwerke Düren
Die Stadtwerke Düren GmbH ist der Energie- und Wasserversorger für die Stadt Düren sowie die Gemeinde Merzenich. Anteilseigner der SWD sind die RWE Deutschland AG und die Stadt Düren. Die Stadtwerke Düren GmbH bietet ihren rund 60.000 Kunden Strom, Gas, Wasser und damit verbundene Dienstleistungen aus einer Hand. Die SWD-Gruppe beschäftigt zusammen mit ihrem Tochterunternehmen, der Leitungspartner GmbH, rund 260 Mitarbeiter, davon rund 18 Auszubildende. In puncto Umwelt sind die SWD regional und überregional stark engagiert. Dazu gehört die Beteiligung an der Green GECCO GmbH & Co. KG und an der Rurenergie GmbH. Beide Gemeinschaftsunternehmen entwickeln und realisieren Projekte rund um regenerative Energien. Das Umweltmanagementsystem der SWD entspricht der international geltenden Umweltnorm DIN EN ISO 14001, zertifiziert durch den TÜV Nord. Das Unternehmen ist zudem TSM zertifiziert. Seit 2008 wurden die SWD bis einschließlich 2015 jährlich vom Energieverbraucherportal als TOP-Lokalversorger ausgezeichnet.

Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf stadtwerke-düren.de

Der Einsatz von Cookies bietet Ihnen die Möglichkeit der uneingeschränkten Nutzung unserer Website. Mithilfe von Cookies wird Ihr Besuch auf unserer Website so komfortabel wie möglich gestaltet. Die Verwendung von Pixeln ermöglicht es, Ihnen zielgerichtete Informationen und Inhalte anzuzeigen. Weitere Informationen sowie die Widerspruchsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzinformation

Weitere Informationen
    • Sichern die Stabilität der Website
    • Speichern den Fortschritt Ihrer Bestellung
    • Speichern Ihre Log-In Daten
    • Erforderlich für Abrechnungszwecke gegenüber unseren Dienstleistern
    • Ermöglichen eine Verbesserung des Nutzererlebnisses
    • Liefern Anzeigen, die zu Ihren Interessen passen
    • Bereitstellung von individuellen und auf Sie zugeschnittenen Angeboten, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können
    • Bereitstellung von individuellen Angeboten und Services durch Verknüpfen der Daten Ihres Browserverlaufes mit Ihren Kundendaten – sofern Sie ein Kunde von uns sind