Steigende Umlagen und Netzentgelte

• SWD passen Grundversorgungstarif für Strom und Wärmespeicherstrom zum 01. März 2016 wegen gestiegener gesetzlicher Umlagen und Netzentgelte an

• Grundpreis steigt für Privatkunden um 4,76 Euro pro Jahr
• Arbeitspreis steigt um 0,65 Cent je kWh
• letzte Preissenkung erfolgte am 01. März 2015

Düren, den 18. Januar 2016

Die Stadtwerke Düren (SWD) passen ihren Strompreis im Grundversorgungstarif für Privat- und Gewerbekunden zum 01. März 2016 an. Hintergrund sind die zum 01. Januar 2016 gestiegenen gesetzlichen Umlagen und Netzentgelte. Dank der erfolgreichen SWD-Einkaufsstrategie gibt der Energie- und Wasserversorger nur einen Teil der Kosten an seine Kunden weiter. Für Privatkunden steigt der Grundpreis um 4,76 Euro (brutto) im Jahr und der Arbeitspreis um 0,65 Cent (brutto) je kWh. Für Wärmespeicher- und Wärmepumpenstrom werden 0,71 Cent (brutto) je kWh mehr berechnet, der Grundpreis bleibt unverändert. Kunden mit dem Grundversorgungstarif können mit einem Wechsel in den Tarif SWD PrivatStrom ihre Stromkosten senken. Unter anderem haben die Kunden die Möglichkeit, den Strompreis für zwei oder sogar drei Jahre zu sichern. Die aktuelle Preisanpassung gilt ausschließlich für die Grundversorgungstarife.

„Die stetig steigenden gesetzlichen Umlagen wie die EEG-Umlage oder der KWK-Aufschlag machen die Kalkulation für uns als Energie- und Wasserversorger immer schwieriger. Steuern und staatlich verursachte Abgaben machen inzwischen 52 Prozent der Stromrechnung aus. Dabei handelt es sich um Kosten, die wir als Stadtwerke nicht beeinflussen können. Ein durchschnittlicher Haushalt mit 3.500 Kilowattstunden Verbrauch zahlt in Deutschland rund 85 Euro im Monat für Strom. Davon entfallen allein knapp 45 Euro auf staatliche Steuern und Abgaben", erläutert SWD-Geschäftsführer Heinrich Klocke.
SWD geben gestiegene Kosten nur teilweise an ihre Kunden weiter
„Dank unserer erfolgreichen Einkaufsstrategie können wir die gestiegenen Kosten zwar teilweise auffangen, müssen jetzt aber dennoch einen Teil an unsere Kunden weitergeben“, bedauert SWD-Geschäftsführer Heinrich Klocke. Für einen Haushalt mit 3.500 kWh Verbrauch im Jahr bedeutet das rund 28 Euro (brutto) mehr im Jahr, für einen Haushalt mit 5.000 kWh Verbrauch sind es rund 37 Euro (brutto) mehr. Das entspricht einer Erhöhung von 2,67 Prozent.

Letzte Strompreissenkung erfolgte am 01. März 2015
Zuletzt hatten die SWD den Strompreis zum 01. März 2015 sogar gesenkt – um 0,4 Cent (brutto) je kWh. Die aktuelle Preisanpassung betrifft ausschließlich die Grundversorgungs- und Wärmestromtarife. „Wir empfehlen unseren Kunden mit dem Tarif „Grundversorgung“ gegebenenfalls eine individuelle Tarifberatung vorzunehmen und den Tarif SWD PrivatStrom zu wählen“, erklärt SWD-Vertriebsleiter Ingo Vosen. Dabei können sich die Kunden durch die Optionen „beständig“ einen Festpreis über bis zu drei Jahre sichern, durch die Option „umweltbewusst“ einen Beitrag zum Umweltschutz leisten und durch die Option „online“ monatlich beim Grundpreis sparen. Für eine individuelle Beratung steht das Team im SWD-Kundencenter in der Dürener Innenstadt (Zehnthofstraße 6) gerne zur Verfügung: Montag bis Freitag jeweils von 09.00 Uhr bis 17.30 Uhr und telefonisch von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr. 

Über die Stadtwerke Düren
Die Stadtwerke Düren GmbH ist der Energie- und Wasserversorger für die Stadt Düren sowie die Gemeinde Merzenich. Anteilseigner der SWD sind die Stadt Düren und die RWE Deutschland AG. Die Stadtwerke Düren GmbH bietet ihren rund 60.000 Kunden Strom, Gas, Wasser und damit verbundene Dienstleistungen aus einer Hand. Die SWD-Gruppe beschäftigt zusammen mit ihrem Tochterunternehmen, der Leitungspartner GmbH, rund 260 Mitarbeiter, davon rund 18 Auszubildende. In puncto Umwelt sind die SWD regional und überregional stark engagiert. Dazu gehört die Beteiligung an der Green GECCO GmbH & Co. KG und an der Rurenergie GmbH. Beide Gemeinschaftsunternehmen entwickeln und realisieren Projekte rund um regenerative Energien. Das Umweltmanagementsystem der SWD entspricht der international geltenden Umweltnorm DIN EN ISO 14001, zertifiziert durch den TÜV Nord. Das Unternehmen ist zudem TSM zertifiziert. Seit 2008 wurden die SWD bis einschließlich 2015 jährlich vom Energieverbraucherportal als TOP-Lokalversorger ausgezeichnet. 2015 folgte die Auszeichnung als Top-Lokalversorger Wasser.

Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf stadtwerke-düren.de

Der Einsatz von Cookies bietet Ihnen die Möglichkeit der uneingeschränkten Nutzung unserer Website. Mithilfe von Cookies wird Ihr Besuch auf unserer Website so komfortabel wie möglich gestaltet. Die Verwendung von Pixeln ermöglicht es, Ihnen zielgerichtete Informationen und Inhalte anzuzeigen. Weitere Informationen sowie die Widerspruchsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzinformation

Weitere Informationen
    • Sichern die Stabilität der Website
    • Speichern den Fortschritt Ihrer Bestellung
    • Speichern Ihre Log-In Daten
    • Erforderlich für Abrechnungszwecke gegenüber unseren Dienstleistern
    • Ermöglichen eine Verbesserung des Nutzererlebnisses
    • Liefern Anzeigen, die zu Ihren Interessen passen
    • Bereitstellung von individuellen und auf Sie zugeschnittenen Angeboten, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können
    • Bereitstellung von individuellen Angeboten und Services durch Verknüpfen der Daten Ihres Browserverlaufes mit Ihren Kundendaten – sofern Sie ein Kunde von uns sind