SWD Energiesparfamilie 2015

Ausflug ganz im Zeichen Erneuerbarer Energien: Die SWD-Energieexperten Jak Strack und Lothar Koullen zeigten den drei Bewerberfamilien zur SWD-Energiesparfamilie jetzt live vor Ort, wie aus Wind und Sonnenlicht umweltfreundlicher Strom produziert wird. Zuerst besichtigten die Familien dafür den Windpark Echtz, später ging es weiter zum Solarpark Inden, wo auch dieses Gruppenbild entstand.

• Bewerberfamilien zur SWD-Energiesparfamilie 2015 besuchten Wind- und Solarpark
• SWD-Energieexperten informierten über umweltfreundlichen Strom aus Erneuerbaren Energien
• Familien wetteifern seit Beginn des Jahres um den Titel SWD-Energiesparfamilie 2015

Düren, den 15. Oktober 2015

Die drei Bewerberfamilien zur SWD-Energiesparfamilie 2015 haben jetzt mit Energiesparexperten der Stadtwerke Düren (SWD) den Windpark Echtz und den Solarpark Inden besucht. Dabei erlebten die Familien hautnah, wie Windräder und Solarzellen funktionieren und wie daraus umweltfreundlicher SWD-Strom gewonnen wird. Familie Esser, Familie Ganster und Familie Hägerbäumer reduzierten seit Januar ihren Energieverbrauch, ohne dabei auf Komfort zu verzichten und wetteifern noch bis Ende des Jahres um den Titel SWD-Energiesparfamilie 2015.

„Der Ausflug in den Windpark Echtz und den Solarpark Inden gehört zu unserem Informationsangebot im Rahmen des Wettbewerbs“, sagt SWD-Energiesparberater Jak Strack. Gemeinsam mit Lothar Koullen, Experte für Energieeffizienz und Erneuerbare Energien, erklärte er den Bewerberfamilien vor Ort, wie aus Wind und Sonnenlicht umweltfreundlicher Strom gewonnen wird. Die SWD möchten dadurch das Bewusstsein für umweltschonenden Strom stärken. „Ganz nach unserem Motto ‚Für Dich. Für Düren.’ ist es unsere Aufgabe als regionaler Energie- und Wasserversorger, über nachhaltige Energien zu informieren“, sagt Lothar Koullen. Die Bewerberfamilien zur Energiesparfamilie 2015 waren begeistert: „Es war wirklich sehr interessant, einmal aus nächster Nähe zu sehen und zu erfahren, wie so eine Photovoltaikanlage eigentlich genau funktioniert“, sagte Familienvater Markus Hägerbäumer beim gemeinsamen Abschluss auf dem Indemann. Besonders die Größe des Solarparks überraschte die Bewerberfamilien. „Ich hatte mir so ein Solarfeld gar nicht so riesig vorgestellt“, sagt Thomas Esser.

Mit verschiedenen Energiespartricks zur SWD-Energiesparfamilie 2015
Seit Anfang des Jahres kämpfen Familie Esser, Familie Ganster und Familie Hägerbäumer um den Titel „SWD-Energiesparfamilie 2015“. In dieser Zeit haben sie durch verschiedene Maßnahmen und mit cleveren Tipps von SWD-Energieberater Jak Strack ihren Energieverbrauch gesenkt, ohne dabei auf Komfort verzichten zu müssen. „Wir achten zum Beispiel darauf, dass keine Elektrogeräte mehr den ganzen Tag im Standby-Modus sind und unnötig Strom ziehen“, sagt Monika Ganster. Familie Esser setzt beim Thema Stromsparen besonders auf LED-Leuchten, während Familie Hägerbäumer vor allem ihre Gewohnheiten umgestellt hat. „Wir haben die Verbräuche von Wasch- und Spülmaschine genau im Blick und die Kinder achten jetzt mehr darauf, dass auch keine Lampe unnötig eingeschaltet ist“, sagt Nicole Hägerbäumer. Am Ende des Jahres zeigt sich, welche Familie am effizientesten Energie sparen konnte. Auf die Siegerfamilie wartet neben dem Titel „SWD-Energiesparfamilie 2015“ eine Prämie in Höhe von 2.000 Euro

 

Über die Stadtwerke Düren
Die Stadtwerke Düren GmbH ist der Energie- und Wasserversorger für die Stadt Düren sowie die Gemeinde Merzenich. Anteilseigner der SWD sind die Stadt Düren und die RWE Deutschland AG. Die Stadtwerke Düren GmbH bietet ihren rund 60.000 Kunden Strom, Gas, Wasser und damit verbundene Dienstleistungen aus einer Hand. Die SWD-Gruppe beschäftigt zusammen mit ihrem Tochterunternehmen, der Leitungspartner GmbH, rund 260 Mitarbeiter, davon rund 18 Auszubildende. In puncto Umwelt sind die SWD regional und überregional stark engagiert. Dazu gehört die Beteiligung an der Green GECCO GmbH & Co. KG und an der Rurenergie GmbH. Beide Gemeinschaftsunternehmen entwickeln und realisieren Projekte rund um regenerative Energien. Das Umweltmanagementsystem der SWD entspricht der international geltenden Umweltnorm DIN EN ISO 14001, zertifiziert durch den TÜV Nord. Das Unternehmen ist zudem TSM zertifiziert. Seit 2008 wurden die SWD bis einschließlich 2015 jährlich vom Energieverbraucherportal als TOP-Lokalversorger ausgezeichnet.

 

Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf stadtwerke-düren.de

Der Einsatz von Cookies bietet Ihnen die Möglichkeit der uneingeschränkten Nutzung unserer Website. Mithilfe von Cookies wird Ihr Besuch auf unserer Website so komfortabel wie möglich gestaltet. Die Verwendung von Pixeln ermöglicht es, Ihnen zielgerichtete Informationen und Inhalte anzuzeigen. Weitere Informationen sowie die Widerspruchsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzinformation

Weitere Informationen
    • Sichern die Stabilität der Website
    • Speichern den Fortschritt Ihrer Bestellung
    • Speichern Ihre Log-In Daten
    • Erforderlich für Abrechnungszwecke gegenüber unseren Dienstleistern
    • Ermöglichen eine Verbesserung des Nutzererlebnisses
    • Liefern Anzeigen, die zu Ihren Interessen passen
    • Bereitstellung von individuellen und auf Sie zugeschnittenen Angeboten, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können
    • Bereitstellung von individuellen Angeboten und Services durch Verknüpfen der Daten Ihres Browserverlaufes mit Ihren Kundendaten – sofern Sie ein Kunde von uns sind