SWD-Lehrimkerei eröffnet

Hautnah von der Natur lernen: Lehrimkerei auf der Wiese des SWD-Wasserwerks in Obermaubach wartet auf neugierige Schülerinnen und Schüler 

•    In Kooperation mit der Imkerei Schmutzler aus Birgel sind jetzt zehn Bienenvölker in Obermaubach angesiedelt worden
•    Schulausflüge zur Lehrimkerei sind aufgrund der Corona-Pandemie voraussichtlich ab dem Frühjahr 2021 möglich
•    Interessierte Schulen können ab sofort Termine für das nächste Jahr buchen

Düren, den 03. Juli 2020
Klein, aber oho – das ist die Honigbiene. Was die fleißigen Insekten so besonders macht und welche Rolle sie für unsere Ernährung spielen, wissen viele junge Menschen heute jedoch nicht mehr. Deshalb möchten die Stadtwerke Düren (SWD) Schülerinnen und Schüler praktisches Wissen über die Bienen mitgeben – dafür wurde jetzt in Zusammenarbeit mit der Imkerei Schmutzler aus Birgel eine Lehrimkerei mit zehn Bienenvölkern auf der Wiese des SWD-Wasserwerks in Obermaubach eröffnet. Die ersten Besuche werden voraussichtlich erst ab dem Frühjahr 2021 möglich sein, da das Land NRW aufgrund der Corona-Pandemie alle Schulausflüge untersagt hat. Ab September sind die Bienen schon in den Wintervorbereitungen und Besuche deshalb nicht mehr sinnvoll. Anmeldungen von interessierten Schulen für die Besuche im nächsten Frühjahr nimmt Heike Stolz, SWD-Senior Marketing Managerin, gerne per E-Mail entgegen: heike.stolz@stadtwerke-dueren.de. 

„Es freut mich sehr, dass wir unsere Wiese rund um das Wasserwerk in Obermaubach für dieses tolle Projekt nutzen können. Umweltschutz ist für uns eine Herzensangelegenheit und wenn wir das in einem Projekt auch an junge Menschen aus der Region weitergeben können, ist das besonders schön“, sagt SWD-Geschäftsführer Heinrich Klocke. Im Rahmen der Umweltschutzkampagne „Umdenken“ der SWD wurde das Lehrimkereiprojekt 2019 von Heike Stolz, Senior Marketing Managerin der SWD, initiiert. „Die ersten Gespräche mit Schulvertretern aus Düren waren alle durchweg positiv, es gibt ein großes Interesse an dem Projekt, deshalb freuen wir uns schon darauf, wenn die ersten Schulklassen zu Besuch kommen“, sagt Heike Stolz. „Wer für das nächste Frühjahr einen Schulausflug zur Lehrimkerei planen möchte, darf mir zwecks Terminabsprache gerne eine E-Mail an heike.stolz@stadtwerke-dueren.de schreiben“, so Stolz weiter.

Regionale Kooperation mit der Imkerei Schmutzler aus Birgel
Damit es den zehn Bienenvölkern auf dem Gelände der SWD gut geht, kooperiert der regionale Energie- und Wasserversorger mit Frank und Mark Schmutzler. Zusammen besitzen sie eine Imkerei in Birgel. „Wir beide sind Imker aus Leidenschaft – die braucht man auch, um diesen Job zu machen. Es ist wahnsinnig spannend, den kleinen Tieren beim Arbeiten zuzuschauen. Die Arbeit mit ihnen kann auch anstrengend sein und erfordert Geduld und Ruhe“, erklärt Mark Schmutzler. 

Er und sein Vater Frank wissen nicht nur viel über Bienen, sondern können dieses Wissen auch gezielt und einfach verständlich vermitteln. Das haben die beiden schon in sozialen Projekten in Afrika unter Beweis gestellt: „In Afrika konnten wir mit der Imkerei viele Menschen unterstützen, sodass sie heute noch besser für sich selbst sorgen können. Als wir für die Lehrimkerei angefragt wurden, haben wir mit Freude zugesagt. Bienen sind so wichtig für das Leben auf der ganzen Welt. Da teilen wir natürlich auch hier in der Region unser Wissen gerne, damit die große Bedeutung der Bienen sichtbar wird und sich hoffentlich mehr Menschen für den Umweltschutz engagieren“, sagt Frank Schmutzler. Bis die beiden den Dürener Schülerinnen und Schülern aber alle Fragen rund um die Biene beantworten können, wird es noch etwas dauern: Das Land NRW hat im Rahmen der Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie Schulausflüge bis zum Sommer verboten. „Im Herbst und Winter ist dann an den Bienenstöcken auch nicht viel los, da lohnt sich ein Besuch kaum. Aber für’s nächste Frühjahr gibt es schon einen Satz Schutzkleidung für alle Schul-Imkerinnen und Imker“, sagt Mark Schmutzler.

Die SWD engagieren sich kontinuierlich für die Region Düren
Die Stadtwerke Düren nehmen Ihr Motto „Für Dich. Für Düren.“ wörtlich und unterstützen beispielsweise die regionale Kunst- und Kulturszene mit den SWD.KOMMedy-Abenden oder über die SWD-Kulturstiftung.  Individuelle Projekte von örtlichen Vereinen oder Unternehmen werden über die online Spendenplattform Düren Crowd gefördert. Auch das Thema Umweltschutz beschäftigt den regionalen Energie- und Wasserversorger seit Jahren: Dank zukunftsorientierter Konzepte und der Verwendung von erneuerbaren Energien gibt es bei den SWD Ökostrom und CO2-neutrales Erdgas für alle Dürenerinnen und Dürener – so kann jeder zum regionalen Klimaheld werden. 


Über die Stadtwerke Düren
Mit Ökostrom und CO2-neutralem Erdgas setzen die Stadtwerke Düren GmbH (SWD) für ihre rund 60.000 Kunden aus Düren und der Gemeinde Merzenich ausschließlich auf umweltfreundliche Energie. Damit unterstreicht das Unternehmen sein Engagement bei den Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Heute sind die Stadtwerke Düren ein ganzheitlicher Energiedienstleister, bei dem Umdenken ein fester Bestandteil der Unternehmensstrategie ist.  Neben der zuverlässigen und nachhaltigen Versorgung mit Strom, Gas oder Wasser gestalten die SWD so dank zukunftsweisender Themen wie Photovoltaik, Wärme-Contracting oder E-Mobilität die Energiewende für die Menschen vor Ort aktiv mit. 

Über die Beteiligungen an der Green GECCO GmbH & Co. KG sowie der Rurenergie 
GmbH unterstützen die Stadtwerke Düren zahlreiche Projekte rund um den Ausbau regenerativer Energien. Das Umweltmanagementsystem der SWD entspricht der international geltenden Umweltnorm DIN EN ISO 14001, zertifiziert durch den TÜV Nord. Das Unternehmen ist zudem TSM zertifiziert. Seit 2008 wurden die SWD bis einschließlich 2020 vom Energieverbraucherportal jährlich als „TOP-Lokalversorger“ ausgezeichnet, 2020 außerdem von FOCUS-MONEY als „TOP Stromversorger Region Düren“. Die hohe Servicequalität der SWD wird seit 2018 jährlich durch die imug-Auszeichnung „TOP-Performer“ untermauert.

Anteilseigner der SWD sind mehrheitlich die Stadt Düren sowie die Innogy SE AG. Die SWD-Gruppe beschäftigt zusammen mit ihrem Tochterunternehmen, der Leitungspartner GmbH, rund 280 Mitarbeiter, davon 18 Auszubildende.