SWD Power’n’Jazz auf den Dürener Jazztagen

  • energiegeladene Live-Musik auf dem Stadtwerkeabend bei den Dürener Jazztagen 2014
  • Jazz aus der Region mit der Vorband The Blitch aus Düren
  • Hauptact Brassballett aus Hamburg sorgt für fetzige Stimmung und eine einzigartige Musikshow
  • 16. August 2014 ab 18 Uhr auf dem Dürener Kaiserplatz

Düren, den 08. Mai 2014
Musik, die nicht nur gehört, sondern auch gesehen werden muss, präsentieren die Stadtwerke Düren (SWD) mit ihrem Hauptact Brassballett auf den Dürener Jazztagen 2014. Hier sind die Musiker gleichzeitig auch Tänzer und bieten eine einzigartig choreografierte Tanzshow, die mit unterschiedlichen Musikarrangements aus Jazz, Funk, Pop, Swing, Latin und klassischer Musik verschmilzt. Als Vorband steht am Stadtwerkeabend wieder eine regionale Band auf der Bühne: The Blitch aus Düren. Der Stadtwerkeabend findet am 16. August 2014 ab 18 Uhr auf dem Kaiserplatz statt. Der Eintritt ist unter dem SWD-Motto „Für Dich. Für Düren." frei.

„Wir freuen uns, auch in diesem Jahr mit faszinierenden Acts und begeisternden Künstlern die Dürener Jazztage zu unterstützen. Mit dem Brassballett aus Hamburg und The Blitch aus Düren bieten wir unserem Publikum auf dem Stadtwerkeabend wieder energiereiche Stimmung und Live-Musik, die unter die Haut geht. Das verstehen wir unter kulturellem Engagement und regionaler Verbundenheit", erklärt SWD-Geschäftsführer Heinrich Klocke. Das fünftägige Jazz-Festival ist das größte in der Euregio Mass Rhein und zieht jedes Jahr zahlreiche Besucher in die Region. Die SWD unterstützen die Dürener Jazztage jetzt schon im 22. Jahr - ganz nach ihrem Motto „Für Dich. Für Düren."

Musikshow Brassballett aus Hamburg

Nachdem die SWD 2013 mit Carleen Anderson auf den Jazztagen einen ruhigen Akzent gesetzt haben, wird es 2014 wieder fetzig: Denn beim Brassballett wird nicht nur musiziert, sondern gleichzeitig auch getanzt. Das von Wassilij Goron entwickelte Showkonzept hat ein komplett neues Genre kreiert - überraschend, originell und voller Energie. Die dynamische Kombination von Brass-Musik und Tanz verschmilzt mit verschiedensten Tanzstilen und Musikarrangements. Dabei macht das Brassballett vor keinem Genre und keinem alten Meister halt: von Jazz und Funk über Pop Swing und Latin bis hin zu klassischer Musik. „Damit präsentieren wir nicht nur eine energiegeladene Show - es ist der ultimative WOW-Effekt und genau das Richtige zum 22. Stadtwerkeabend", freut sich Bernd Ohlemeyer, einer der Organisatoren der Dürener Jazztage.

Jazz aus Düren mit „The Blitch"

Wie jedes Jahr präsentieren die SWD auch 2014 wieder eine vielversprechende Dürener Band auf dem Stadtwerkeabend. The Blitch aus Düren steht für spannenden und experimentellen Jazz mit Einflüssen von Rock, Soul, Funk und Blues. Bei den Vorbildern der Bandmitglieder ist auch kaum etwas anderes zu erwarten: Bodo Turowski (Vocals), Georg Weber (Keys), Horst Herzwurm (Guitar), Markus Roeb (Drums) und Bernd Rensinghof (Bass) lassen sich von Musikgrößen wie Otis Redding, Jimi Hendrix, Keith Jarrett, Stanley Clarke und Animal von den Muppets inspirieren. „Das Ergebnis ist ein cooler Sound, der das Publikum in seinen Bann zieht," fasst Harald Urban, zuständig für die Programmvorschläge bei den SWD, zusammen.

„Unter unserem Motto ‚Für Dich. Für Düren.' möchten wir natürlich insbesondere auch regionalen Künstlern ihre eigene Plattform bieten. Unser Stadtwerkeabend eignet sich dafür hervorragend und wir sind jedes Jahr erneut stolz darauf, unserem Publikum zu zeigen, wie vielfältig die Dürener Musikszene ist und welche Talente in der Region schlummern," so Jürgen Schulz, Leiter der SWD-Unternehmenskommunikation.

Weitere Informationen zum Brassballett und The Blitch finden sich im Internet unter:
www.brassballett.de
www.facebook.com/theblitchmusic

Programmablauf Stadtwerkeabend bei den Dürener Jazztagen 2014, Samstag, 16. August 2014:

18:00 Uhr: The Blitch
20:00 Uhr: Brassballett
anschließend: Kneipentour Innenstadt

Eintritt: frei

Über die Stadtwerke Düren

Die Stadtwerke Düren GmbH ist der Energie- und Wasserversorger für die Stadt Düren sowie die Gemeinde Merzenich. Anteilseigner der SWD sind die RWE Deutschland AG und die Stadt Düren. Die Stadtwerke Düren GmbH bietet ihren rund 60.000 Kunden Strom, Gas, Wasser und damit verbundene Dienstleistungen aus einer Hand. Die SWD-Gruppe beschäftigt zusammen mit ihrem Tochterunternehmen, der Leitungspartner GmbH, rund 260 Mitarbeiter, davon rund 18 Auszubildende. In puncto Umwelt sind die SWD regional und überregional stark engagiert. Dazu gehört die Beteiligung an der Green GECCO GmbH & Co. KG und an der Rurenergie GmbH. Beide Gemeinschaftsunternehmen entwickeln und realisieren Projekte rund um regenerative Energien. Das Umweltmanagementsystem der SWD entspricht der international geltenden Umweltnorm DIN EN ISO 14001, zertifiziert durch den TÜV Nord. Das Unternehmen ist zudem TSM zertifiziert. Seit 2008 wurden die SWD bis einschließlich 2014 jährlich vom Energieverbraucherportal als TOP-Lokalversorger ausgezeichnet.

Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf stadtwerke-düren.de

Der Einsatz von Cookies bietet Ihnen die Möglichkeit der uneingeschränkten Nutzung unserer Website. Mithilfe von Cookies wird Ihr Besuch auf unserer Website so komfortabel wie möglich gestaltet. Die Verwendung von Pixeln ermöglicht es, Ihnen zielgerichtete Informationen und Inhalte anzuzeigen. Weitere Informationen sowie die Widerspruchsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzinformation

Weitere Informationen
    • Sichern die Stabilität der Website
    • Speichern den Fortschritt Ihrer Bestellung
    • Speichern Ihre Log-In Daten
    • Erforderlich für Abrechnungszwecke gegenüber unseren Dienstleistern
    • Ermöglichen eine Verbesserung des Nutzererlebnisses
    • Liefern Anzeigen, die zu Ihren Interessen passen
    • Bereitstellung von individuellen und auf Sie zugeschnittenen Angeboten, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können
    • Bereitstellung von individuellen Angeboten und Services durch Verknüpfen der Daten Ihres Browserverlaufes mit Ihren Kundendaten – sofern Sie ein Kunde von uns sind