Vom Lieferanten zum Energie-Dienstleister

SWD im Wandel der Zeit

Die Geschichte der Stadtwerke Düren ist über 150 Jahre alt. In dieser Zeit haben wir uns von einem städtischen Werk über den Behördenbetrieb zum modernen Wirtschaftsunternehmen gewandelt. Es ist eine Geschichte über Fortschritt und Technologie, über Zerstörung und Wiederaufbau, über Visionen und Engagement. Lesen Sie hier mehr über unsere wichtigsten Stationen:

Vor 1900

1856
Die „Dürener Aktiengesellschaft für Gasbeleuchtung“ wird gegründet.

1864
Die Stadt Düren übernimmt die „Dürener AG für Gasbeleuchtung“ und überführt sie in ein städtisches Gaswerk.

1881
Die erste zentrale Wasserleitung in Düren wird gebaut.

1900 bis 1930

1901
Düren erhält sein erstes Elektrizitätswerk.

1911
Gas-, Wasser- und Elektrizitätswerk werden unter einem Dach vereinigt und damit die Basis für die zukünftige Wirtschaftlichkeit und Leistungsfähigkeit des Unternehmens gelegt.

1920er Jahre
Der Anteil der Eigenstromversorgung geht immer weiter zurück, 1929 übernimmt RWE die Stromproduktion für den Kreis Düren.

1930 bis 1950

1931
Die eigene Gasproduktion wird aufgegeben und die Energie von Thyssengas bezogen.

1939
Die Stadtwerke wandeln sich vom Regiebetrieb in einen kommunalen Versorger, den „Stadtwerken Düren“.

1944
Die Stadt Düren wird quasi komplett zerstört, auch die gesamte Versorgung bricht zusammen. Sie wird noch bis 1945 ruhen.

50er und 60er Jahre
Der Energiebedarf entwickelt sich rasant.

1950 bis 1970

1957
Ein neues Wasserwerk in Obermaubauch geht in Betrieb. Es soll den steigenden Wasserbedarf der Dürener decken.

1958
Das Hallenbad in der Bismarckstraße öffnet seine Tore, die Betriebsführung übernehmen die Stadtwerke.

1968
Alles unter einem Dach: Die Stadtwerke beziehen ihr neues Verwaltungsgebäude und stellen von Kokerei- auf Erdgas um, das von Thyssengas geliefert wird.

1970 bis 1990

1970
Die Dürener Versorgungsnetze und Betriebsanlagen werden von nun an von einer modernen Zentralwarte aus gesteuert. Deren Mitarbeiter sind jeden Tag rund um die Uhr für Kunden ansprechbar.

1980
Die Stadtwerke sind die ersten Betreiber von zwei Blockheizkraftwerken in NRW, die umwelt- und ressourcenschonend Energie für die Dürener Hallenbäder erzeugen.

1984
Die Stadtwerke werden zur GmbH.

1990 bis 2000

1992
Das Wasserwerk Pleußmühle geht in Betrieb. Mit Hilfe eines Wasserrades gewinnen die Stadtwerke hier umweltschonend Strom aus dem Mühlenteich

1994 bis 1997
Zusammen mit den Stadtwerken testet Thyssengas im Hallenbad Jesuitenhof eines der ersten in Europa verfügbaren Brennstoffzellen-Systeme im Großversuch. Die Brennstoffzelle gilt als eine der ressourcenschonendsten Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts.

1995
Die Stadtwerke werden alleiniger Versorger der Stadt Düren.

2000 bis 2010

2002
RWE wird mit 74,9 Prozent Hauptanteilseigner der Stadtwerke, 25,1 Prozent bleiben in der Hand der Stadt.
Zusammen mit Thyssengas eröffnet in Düren die erste Erdgastankstelle der Region.
Die Stadtwerke führen ein Umweltmanagementsystem ein und dokumentieren ihr Engagement durch die Zertifizierung nach DIN EN ISO 14001.

2004
Das neue Kundencenter in der Stadt wird eröffnet.Erprobung einer Mikrogasturbine auf dem Betriebsgelände.

2005
SWD übernehmen die Überwachung und Telekommunikation der Versorgungsgebiete der „Energie- und Wasser-Versorgung GmbH"
Vor 120 Jahren wurde die zentrale Wasserversorgung in Betrieb genommen.

2006
In Kooperation mit der Papierfabrik Schollershammer wurde in Düren eine Biogas-
BHKW-Anlage errichtet.
Gründung regionetz zwischen EWV und SWD.

2007
Eröffnung des Kundencenters in der Zehnthofstraße.
Neuorganisation der SWD.
Vorstellung neuer Kundenkarte.
Errichtung eines Blockheizkraftwerkes am St.-Marien-Hospital in Birkesdorf.

2008
Seit 2008 wöchentliche Energiesparberatung.
Auszeichnung als Toplokalversorger.
In Kooperation mit Dürener Kreisbahn wurde ein Solarkraftwerk errichtet.

2009
TÜV-Zertifizierung für Umweltschutz wiederholt erlangt.
Bau einer Wärmegewinnungsanlage (Holzhackschnitzelanlage)
Bau eines Blockheizkraftwerkes für die Fa. Voith Paper

Ab 2010

2011
Gründung der Rurenergie GmbH gemeinsam mit dem Kreis Düren und der Sparkasse Düren. Erstes gemeinsames Projekt war der Solarpark Inden, der zusammen mit F&S Solar errichtet wurde. Der Park ist derzeit der größte in NRW.

2012
Zum fünften Mal in Folge Auszeichnung zum TOP-Lokalversorger
Das Umweltmanagementsystem der SWD entspricht der international geltenden Umweltnorm DIN EN ISO 14001, zertifiziert durch den TÜV Nord. Das Unternehmen ist zudem TSM zertifiziert. Seit 2008 bis heute (2012) wurden die SWD jährlich vom Energieverbraucherportal zum TOP-Lokalversorger ausgezeichnet.

2013
Aufgrund veränderter, gesetzlicher Rahmenbedingungen gehen die Stadtwerke Düren  am 01. Januar 2013 mit ihrer eigenen Netzgesellschaft LEITUNGSPARTNER an den Start. Mit Sitz in Düren wird das Unternehmen für den Ausbau und Betrieb der Dürener Strom-, Gas-, Wasser-, Wärme- und Datennetze, ebenso wie für die Merzenicher Netze (außer Strom) zuständig sein. Die Gesellschaft ist eine 100-prozentige Tochter der Stadtwerke Düren. Damit beendeten die SWD zum 31. Dezember 2012 ihre 6-jährige Beteiligung am bisherigen Netzbetreiber regionetz. Mit der Neuaufstellung wechseln auch viele bisherige Mitarbeiter der SWD zum neuen NetzbetreiberLEITUNGSPARTNER. Geschäftsführer der Netzgesellschaft ist der bisherige Technische Leiter der SWD Cord Meyer.
 

2018
Unter dem Markennamen Speednet startet der Ausbau von auf Glasfasernetzen basierendem Internet für Dürener Gewebegebiete.

Die jüngste Tochter wird unter dem Namen EnergieRevolte gegründet. Das Unternehmen verkauft als erster Anbieter in Deutschland Prepaidstrom online.

2019
Auszeichnung durch Focus Money: Bester Stromanbieter in der Region Düren

 

Möchten Sie mehr über Düren und seine Energieversorgung erfahren?

Entwicklungen, Ereignisse und Anekdoten um anderthalb Jahrhunderte Energie- und Stadtwerks-Geschichte haben wir in einer unterhaltsamen Chronik für Sie zusammengefasst.
Hier finden Sie unsere ausführliche Chronik.

Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf stadtwerke-düren.de

Der Einsatz von Cookies bietet Ihnen die Möglichkeit der uneingeschränkten Nutzung unserer Website. Mithilfe von Cookies wird Ihr Besuch auf unserer Website so komfortabel wie möglich gestaltet. Die Verwendung von Pixeln ermöglicht es, Ihnen zielgerichtete Informationen und Inhalte anzuzeigen. Weitere Informationen sowie die Widerspruchsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzinformation

Weitere Informationen
    • Sichern die Stabilität der Website
    • Speichern den Fortschritt Ihrer Bestellung
    • Speichern Ihre Log-In Daten
    • Erforderlich für Abrechnungszwecke gegenüber unseren Dienstleistern
    • Ermöglichen eine Verbesserung des Nutzererlebnisses
    • Liefern Anzeigen, die zu Ihren Interessen passen
    • Bereitstellung von individuellen und auf Sie zugeschnittenen Angeboten, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können
    • Bereitstellung von individuellen Angeboten und Services durch Verknüpfen der Daten Ihres Browserverlaufes mit Ihren Kundendaten – sofern Sie ein Kunde von uns sind