Es fliegt was durch die Luft...

Im April sind meine neuen Freunde nach Obermaubach gezogen. Ganze Bienenvölker genau genommen. Seitdem summt und brummt es unablässig am Wasserwerk und auf den umliegenden Wiesen. Ruhe? Kennen die nicht! Bis zu 10-mal am Tag fliegen die Arbeiterbienen im Sommer los und besuchen jeweils 250 bis 300 Blüten. Für 500 Gramm Honig schuften 175 Arbeiterinnen ihr ganzes Leben lang, das heißt: etwa 35 Tage. Dabei fliegen sie zusammengerechnet rund 120.000 Kilometer weit; das ist so weit wie 3-mal um die Erde. Sie erzeugen aber nicht nur leckeren Honig. Ohne sie gäbe es nämlich auch kein Obstund Gemüse.


Die fleißigen Bienen bestäuben rund 80 % unserer Nutz- und Wildpflanzen und sorgen so nicht nur für eine Vielfalt in der Natur, sondern auch auf unseren Tellern. Ihre Bedeutung für unser Ökosystem ist deshalb sehr wichtig. Leider hat sich die Zahl der Bienen in den letzten Jahren stark verringert. Verantwortlich dafür sind Krankheitserreger, Pestizide und Monokulturen durch die industrielle Landwirtschaft, weniger Grünflächen, Luftverschmutzung und der Klimawandel. Dagegen müssen wir etwas unternehmen!


Als Klimaheld der SWD setze ich mich da natürlich besonders ein. In ihrem neuen Zuhause fühlen sich meine Bienenfreunde nun richtig wohl: denn hier finden Sie vor allem Ruhe und ganz viel Natur. Meine Freunde Frank und Marc Schmutzler sind Imker und kümmern sich in Obermaubach um meine Bienen. Wenn Ihr Lust habt, könnt Ihr die Bienen gerne besuchen - für Schutzkleidung ist selbstverständlich gesorgt. Meldet Euch bei Interesse bitte bei heike.stolz@stadtwerke-dueren.de.