Gewässerschutz

Unser Einsatz für die hohe Qualität des Dürener Wassers

Als Wasserversorger in der Region liegt uns der Gewässerschutz besonders am Herzen. Wir setzen uns deshalb stark dafür ein. Bei der Trinkwasseraufbereitung achten wir zum Beispiel darauf, die Gewässer nicht zu belasten. 

Zertifizierte Mitarbeiter und Kooperation mit der lokalen Landwirtschaft

Mit unserer ISO 14001- und TSM-Zertifizierung stellen wir unter anderem sicher, dass alle gesetzlichen Anforderungen zum Gewässerschutz eingehalten werden. Darüber hinaus kooperieren mit regionalen Landwirten. Gemeinsam mit ihnen engagieren wir uns dafür, möglichst wenig Dünger einzusetzen, um die Trinkwasserqualität noch weiter zu verbessern.

Gewässerschutz: Führungen für Schulkinder

In unserem Wasserwerk in Obermaubach bieten wir Schulen Führungen an. Hier lernen Schülerinnen und Schüler, wie aufwändig die Wasseraufbereitung ist und wie wichtig es ist, unsere Gewässer und zu schützen und verantwortungsvoll mit der Ressource Wasser umzugehen.

Weniger düngen – besseres Trinkwasser

Zusammen mit anderen regionalen Wasserversorgungsunternehmen kooperieren die SWD mit den Landwirten vor Ort. Ein Berater der Landwirtschaftskammer agiert als Schnittstelle und setzt mit den Landwirten die gemeinsam gesteckten Ziele um.

Zuckerrüben, Kartoffeln, Weizen, Mais und Möhren wachsen von Niederzier bis Düren. Dafür benötigen sie Sonne, Regen und Nährstoffe. Letztere stehen im Boden nicht unbegrenzt zur Verfügung und müssen durch Düngergaben vom Landwirt ergänzt werden.

Die richtige Menge zum richtigen Zeitpunkt ist ein entscheidender Faktor für Ertrag und Qualität. Das Ziel: Die Pflanze soll alle Nährstoffe möglichst optimal verwerten, damit diese nicht in das Grundwasser ausgewaschen werden.

Mit dem regionalen Pilotprojekt „Stickstoffreduzierte Düngung rund um den Ellebach" wollen Landwirte den Düngereinsatz um bis zu 30 % reduzieren. Begleitet wird die Kooperation von Reinhold Fichtner, Berater der Landwirtschaftskammer. Er berät Landwirte und Wasserversorger, tauscht sich regelmäßig mit ihnen aus.

Was Sie selbst für den Schutz unserer Gewässer tun können

Waschmittel richtig dosieren

Informieren Sie sich über den Härtegrad Ihres Wassers in Ihrem Stadtteil und dosieren Sie Wasch- und Reinigungsmittel genau nach den Angaben der Hersteller. Fast alle Waschmittel enthalten nämlich nach dem Waschen noch Substanzen, die sich schwer abbauen oder aus dem Abwasser entfernen lassen. Mit der richtigen Dosierung schützen Sie die Umwelt und sparen noch dabei.

Pflanzenschutzmittel sparsam und gezielt verwenden

Gerade im Frühsommer haben Unkrautbekämpfungsmittel, so genannte Totalherbizide, Hochkonjunktur und werden gern großzügig aufgebracht. Was viele nicht wissen: Deren Anwendung auf asphaltierten, betonierten oder anderen befestigten Flächen, wie Garagenzufahrten, Parkplätzen, oder Wegen, ist verboten, wenn zu befürchten ist, dass sie direkt oder indirekt über Kanalisation und Drainagen in Gewässer gelangen können. Denn diese Stoffe bilden eine Gefahr für Ihr Trinkwasser.
Deshalb sollten Sie Pflanzenschutzmittel immer nur gezielt und sparsam verwenden. Und dem unliebsamen Unkraut können Sie mit dem Fugenkratzer oder per Abflammen zu Leibe rücken. Das ist zugegeben etwas mühsamer, aber wesentlich umweltschonender.

Vorsicht beim Entsorgen von Arzneimitteln

Häufig werden nicht mehr benötigte Arzneimittel über Ausgüsse und Toiletten entsorgt. Aktuelle Untersuchungen zeigen jedoch, dass einige Arzneimittelwirkstoffe in Kläranlagen nicht vollständig abgebaut werden und so in Bäche und Flüsse gelangen. Helfen Sie mit und werfen Sie alte Medikamenten in Ihre Restmülltonne, wenn Sie wissen, dass Ihr Abfall in einer Müllverbrennungsanlage verbrannt wird. Dabei sollten Sie sicherstellen, dass diese Reste nicht in die Hände von Kindern gelangen können. Auch viele Apotheken nehmen alte oder nicht verbrauchte Arzneimittel zurück

Das könnte Sie auch interessieren:

Unser SWD Qualitätswasser

Die Stadtwerke Düren sind Trinkwasserversorger für die Region Düren und Merzenich. Hier erfahren Sie alles über unseren Aftrag und unser Wasser Jetzt informieren!

ZUM SWD QUALITÄTSWASSER

Wasserqualität

Kennen Sie den Härtebereich Ihres Wassers? Hier finden Sie alle Informationen zur Wasserqualität des Dürener Trinkwasers. Jetzt informieren!

ZUR WASSERQUALITÄT

Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf stadtwerke-düren.de

Der Einsatz von Cookies bietet Ihnen die Möglichkeit der uneingeschränkten Nutzung unserer Website. Mithilfe von Cookies wird Ihr Besuch auf unserer Website so komfortabel wie möglich gestaltet. Die Verwendung von Pixeln ermöglicht es, Ihnen zielgerichtete Informationen und Inhalte anzuzeigen. Weitere Informationen sowie die Widerspruchsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzinformation

Weitere Informationen
    • Sichern die Stabilität der Website
    • Speichern den Fortschritt Ihrer Bestellung
    • Speichern Ihre Log-In Daten
    • Erforderlich für Abrechnungszwecke gegenüber unseren Dienstleistern
    • Ermöglichen eine Verbesserung des Nutzererlebnisses
    • Liefern Anzeigen, die zu Ihren Interessen passen
    • Bereitstellung von individuellen und auf Sie zugeschnittenen Angeboten, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können
    • Bereitstellung von individuellen Angeboten und Services durch Verknüpfen der Daten Ihres Browserverlaufes mit Ihren Kundendaten – sofern Sie ein Kunde von uns sind