2.175 Euro für Bedürftige dank Düren Crowd


•    Der Verband Reisender Schausteller Düren (VRS) hatte das Projekt auf der Spendenplattform der Stadtwerke Düren initiiert
•    Bedürftige Kinder & Familien erhalten dank vieler Unterstützer „Freizeitpark-Taler“ für ihren Besuch beim „Dürener Sommer-Special“
•    Die Verteilung der Taler wird zeitnah erfolgen


Düren, den 14. August 2020
Kinderträume werden wahr – das Spendenprojekt „Taschengeld für’s Sommer Special“ vom Verband Reisender Schausteller Düren (VRS) auf der Düren Crowd wurde erfolgreich beendet: Insgesamt wurden 2.175 Euro gespendet, deutlich mehr als die angestrebten 1.500 Euro. Bedürftige Kinder, Jugendliche & Familien können dank der Spenden bei einem Besuch des Dürener Sommer-Specials finanziell unterstützt werden. Projektstarterin Celina Cremer plant die Spendengelder als „Freizeitpark-Taler“ an die benachteiligten Kinder und Jugendlichen auszuteilen. Diese Taler können dann wie Bargeld an allen Ständen und Fahrgeschäften des Dürener-Sommer Specials eingelöst werden. Die Verteilung der Taler beginnt zeitnah und findet in enger Kooperation mit Düren Organisationen statt, die sich um das Wohl von Kinder und Jugendlichen kümmern. 

„Dass so ein soziales Projekt dank der Düren Crowd kurzfristig realisiert werden konnte, freut mich wirklich sehr! Die Idee mit den Freizeitpark-Talern für benachteiligte Kinder und Jugendliche finde ich gelungen und ich bin mir sicher, dass diese Aktion für viel Freude und Spaß sorgen wird“, sagt SWD-Geschäftsführer Heinrich Klocke. „Wir sind wirklich überwältigt von dem Engagement der Dürenerinnen und Dürener für das Projekt! Jetzt können wir viel mehr Kindern, Jugendlichen und Familien als gedacht den Besuch beim Dürener Sommer-Special erleichtern oder sogar so erst möglich machen“, freut sich Celina Cremer, Projektstarterin auf der Düren Crowd für den VRS. „Mit dem Dürener Sommer-Special möchten wir in der aktuellen Krise eine kleine Alternative zur ausgefallenen Annakirmes bieten und eine Auszeit vom Alltag schaffen. Aber sozial benachteiligte Kinder und Familien haben dafür in dieser unsicheren Zeit nicht immer die finanziellen Mittel – da kommen die Freizeitpark-Taler ins Spiel“, erklärt Celina Cremer das Konzept des Düren Crowd Projekts. Das Geld wird vom Verband der Reisenden Schausteller zu gleichen Teilen an folgende sieben Organisatoren verteilt:

1. Interessengemeinschaft Miesheimer Weg 
2. Jugendzentrum Bonefatius (JuZeB) 
3. Thomas-Morus-Jugendheim 
4. Papst-Johannes-Haus 
5. Mobile Jugendarbeit Düren Süd-Ost 
6. Rütgers Kids 
7. Bürgerverein Satellitenviertel Düren

Vom 07. bis 28. Juli 2020 konnte für das Projekt des VRS auf der Spendenplattform der SWD gespendet werden. Eine Summe von 1875 Euro wurden bis zum Einzahlungsschluss auf der Düren Crowd notiert. Weitere 300 Euro erreichten die Düren Crowd Bank ein paar Tage später. Diese können aus technischen Gründen auf der Internetseite nicht mehr angezeigt werden. Die SWD unterstützen dieses Projekt, wie alle Projekte auf der Düren Crowd, mit 100 Euro Starthilfe und weiteren 10 Euro pro Person, die selbst mindestens 10 Euro für das Projekt spendet. Bei dieser Aktion haben über 30 Dürenerinnen und Dürener gespendet. Dabei gab es für jede Spende ab 10 Euro die Möglichkeit, sich eine Prämie vom VRS auszusuchen – von Fanpaketen, über eine Back-Stage Tour des Dürener Sommer-Specials, bis zur Namensnennung auf der Unterstützertafel. 

Kostenfreie Webinare für Projektstarter
Wer selbst ein Projekt erfolgreich über die Düren Crowd starten möchte, kann sich in kostenfreien, einstündigen Webinaren informieren: immer mittwochs um 17 Uhr:

 www.dueren-crowd.de/hilfe/webinare
Unterstützung gibt es zudem direkt bei den Stadtwerken Düren bei Jürgen Schulz:
juergen.schulz@stadtwerke-dueren.de

 (3.828 Zeichen)

 

Über die Stadtwerke Düren
Mit Ökostrom und CO2-neutralem Erdgas setzen die Stadtwerke Düren GmbH (SWD) für ihre rund 60.000 Kunden aus Düren und der Gemeinde Merzenich ausschließlich auf umweltfreundliche Energie. Damit unterstreicht das Unternehmen sein Engagement bei den Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Heute sind die Stadtwerke Düren ein ganzheitlicher Energiedienstleister, bei dem Umdenken ein fester Bestandteil der Unternehmensstrategie ist.  Neben der zuverlässigen und nachhaltigen Versorgung mit Strom, Gas oder Wasser gestalten die SWD so dank zukunftsweisender Themen wie Photovoltaik, Wärme-Contracting oder E-Mobilität die Energiewende für die Menschen vor Ort aktiv mit. 

Über die Beteiligungen an der Green GECCO GmbH & Co. KG sowie der Rurenergie 
GmbH unterstützen die Stadtwerke Düren zahlreiche Projekte rund um den Ausbau regenerativer Energien. Das Umweltmanagementsystem der SWD entspricht der international geltenden Umweltnorm DIN EN ISO 14001, zertifiziert durch den TÜV Nord. Das Unternehmen ist zudem TSM zertifiziert. Seit 2008 wurden die SWD bis einschließlich 2020 vom Energieverbraucherportal jährlich als „TOP-Lokalversorger“ ausgezeichnet, 2020 außerdem von FOCUS-MONEY als „TOP Stromversorger Region Düren“. Die hohe Servicequalität der SWD wird seit 2018 jährlich durch die imug-Auszeichnung „TOP-Performer“ untermauert.

Anteilseigner der SWD sind mehrheitlich die Stadt Düren sowie die Innogy SE AG. Die SWD-Gruppe beschäftigt zusammen mit ihrem Tochterunternehmen, der Leitungspartner GmbH, rund 280 Mitarbeiter, davon 18 Auszubildende.