Neues Projekt der KG Kick-ens auf der Düren Crowd

•    Sowohl die gemischte wie auch die weibliche Garde der Tanzsportgarde KG „Kick-ens“ haben sich für die norddeutsche Meisterschaft als Vorqualifikation für die deutsche Meisterschaft qualifiziert

•    2.500 Euro Reise- und Hotelkosten zu beiden Meisterschaften sollen mit Spenden über die Düren Crowd finanziert werden

•    Vom Selfie mit der Tanzsportgarde bis zum exklusiven Auftritt haben sich die Tänzerinnen und Tänzer viele karnevalistische Prämien für die Spenderinnen und Spender überlegt.

Düren, den 13. Januar 2023

Auf dem Weg zur deutschen Meisterschaft: 2.500 Euro möchte der Förderverein der Tanzsportgarde KG „Kick-ens“ auf der Düren Crowd, der Spendenplattform der Stadtwerke Düren (SWD) sammeln, um sowohl der gemischten als auch der weiblichen Garde die Teilnahme zunächst an der norddeutschen und dann hoffentlich auch an der deutschen Meisterschaft ermöglichen zu können. Das Geld wird für die Reise- und Übernachtungskosten benötigt. Auf swd.li/59 können Spenderinnen und Spender die beiden Garden bis zum 13. Februar 2023 unterstützen und dabei viele Prämien – von einem Vereinsschal bis zu einem privaten Auftritt einer der Garden – erhalten. Für jede Spende ab 10 Euro fließen zudem aus dem mit 500 Euro gefüllten SWD-Spendentopf 10 weitere Euro hinzu, solange, bis der Topf geleert ist.  

„Der Gardetanz gehört fest zum rheinischen Karneval und die Vereine in der Region sind eine feste Stütze unseres gesellschaftlichen Miteinanders. Und wenn dann gleich zwei Garden eines Dürener Vereins die Möglichkeit haben, ihr Können auch überregional und vielleicht sogar bundesweit unter Beweis zu stellen, dann ist das ein tolles Aushängeschild für unsere Region“, sagt SWD-Geschäftsführer Heinrich Klocke. Aus dem Grund unterstützen die Stadtwerke Düren (SWD) den Förderverein der Tanzsportgarde „Kick ens“ e.V. mit einer Spendensammelaktion auf ihrer Internetplattform dueren-crowd.de. „Insgesamt benötigen wir 2.500 Euro, um mit den rund 25 Tänzerinnen und Tänzern sowie den fünf Trainerinnen und Trainern zu den norddeutschen sowie später auch zu den deutschen Meisterschaften reisen zu können“, erläutert Christoph Babel, Vorsitzender des Fördervereins der Tanzsportgarde KG Kick-ens e.V. und Initiator der Spendenaktion.

Vielseitige Prämien für jeden karnevalistischen Geldbeutel
Wenn das Projekt erfolgreich ist, dann reisen die beiden Garden zunächst am 11. und 12. März nach Suhl zur norddeutschen Meisterschaft. Dort möchten die Tänzerinnen und Tänzer die Juroren von ihren tänzerischen Qualitäten überzeugen, um sich für die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft im karnevalistischen Tanzsport am 18. und 19. März 2023 in Stuttgart zu qualifizieren. Überzeugen möchten die Tanzsportgarden auch die Spenderinnen und Spender der Düren Crowd mit insgesamt neun verschiedenen Prämien: Von der Eintrittskarte für die Rölsdorfer Buuresitzung über eine Begleitung der Tanzsportgarde beim Karnevalsumzug bis zum Poloshirt ist für jeden Geldbeutel etwas dabei. Wer mehr investieren oder zum Beispiel mit seinem Unternehmen unterstützen möchte, kann sich zum Beispiel einen exklusiven Auftritt der Tanzsportgarde sichern.

Jeder Euro bringt den Verein näher zur Meisterschaft
Auf der Spendenplattform der SWD gilt das „Alles-oder-Nichts“-Prinzip: Ist ein Projekt erfolgreich, erhalten die Projektstarter die gespendete Geldsumme, auch wenn diese oberhalb der Zielsumme liegt. Wird diese jedoch nicht erreicht, erhalten alle Förderinnen und Förderer ihre gespendeten Beiträge zurück. Dank des Spenden-Versprechens der SWD reichen auch schon viele kleinere Spenden aus, um viel zu erreichen: Spendet jemand mindestens 10 Euro für ein Projekt, geben die Stadtwerke 10 Euro aus dem eigenen Sonderspendentopf dazu. Der Topf beinhaltet bis zu 500 Euro pro Monat.

Kostenfreie Webinare für Projektstarter
Wer selbst ein Projekt erfolgreich über die Düren Crowd starten möchte, kann sich in kostenfreien Webinaren informieren: immer mittwochs um 17 Uhr: swd.li/webinar

Unterstützung gibt es zudem direkt bei den Stadtwerken Düren bei Jürgen Schulz:
juergen.schulz@stadtwerke-dueren.de

Über die Stadtwerke Düren
Mit Ökostrom und CO2-neutralem Erdgas setzen die Stadtwerke Düren GmbH (SWD) für ihre rund 60.000 Kunden aus Düren und der Gemeinde Merzenich ausschließlich auf umweltfreundliche Energie. Damit unterstreicht das Unternehmen sein Engagement bei den Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Heute sind die Stadtwerke Düren ein ganzheitlicher Energiedienstleister, bei dem Umdenken ein fester Bestandteil der Unternehmensstrategie ist.  Neben der zuverlässigen und nachhaltigen Versorgung mit Strom, Gas oder Wasser gestalten die SWD so dank zukunftsweisender Themen wie Photovoltaik, Wärme-Contracting oder E-Mobilität die Energiewende für die Menschen vor Ort aktiv mit. 

Über die Beteiligungen an der Green GECCO GmbH & Co. KG sowie der Rurenergie GmbH und DEM GmbH unterstützen die Stadtwerke Düren zahlreiche Projekte rund um den Ausbau regenerativer Energien und die Netzsicherheit. Das Umweltmanagementsystem der SWD entspricht der international geltenden Umweltnorm DIN EN ISO 14001, zertifiziert durch den TÜV Nord. Das Unternehmen ist zudem TSM zertifiziert. Seit 2008 wurden die SWD bis einschließlich 2020 vom Energieverbraucherportal jährlich als „TOP-Lokalversorger“ ausgezeichnet, 2020 außerdem von FOCUS-MONEY als „TOP Stromversorger Region Düren“. Die hohe Servicequalität der SWD wird seit 2018 jährlich durch die imug-Auszeichnung „TOP-Performer“ untermauert.

Anteilseigner der SWD sind mehrheitlich die Stadt Düren sowie die zur E.ON gehörende Westenergie AG. Die SWD-Gruppe beschäftigt zusammen mit ihren Tochterunternehmen, der Leitungspartner GmbH und der Energie-Revolte GmbH, rund 264 Mitarbeiter, davon 19 Auszubildende.    

Für Rückfragen:
Stadtwerke Düren GmbH
Jürgen Schulz

Leiter Unternehmenskommunikation

Tel.  02421 126-400
Fax. 02421 126-202

E-Mail: juergen.schulz@stadtwerke-dueren.de

Für den Förderverein:
Christoph Babel

Tel. 02422-4823

E-Mail : Christoph.babel@t-online.de