SWD-Kulturstiftung unterstützte fünf Projekte mit 8.400 Euro

Für mehr Kulturvielfalt in Düren: SWD-Kulturstiftung unterstützte fünf Projekte mit 8.400 Euro

•    Förderung für Publikationen und Veranstaltungen rund um Tanz, Geschichte und Musik
•    Projekte tragen zur kulturellen Vielfalt in Düren bei
•    Bewerbungen für Fördertopf 2021 bis 15. Februar 2021

Düren, den 6. Januar 2021

Die Kulturstiftung der Stadtwerke Düren (SWD) vergab in der zweiten Runde des Jahres 2020 8.400 Euro an fünf kulturelle Projekte. Damit unterstützen die SWD bereits zum fünften Mal in Folge Projekte, die die Stadt noch ein Stück vielseitiger und lebenswerter machen: Eine Publikation im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Bombenkrieg und ‚Befreiung‘ an der Rur sowie eine Publikation über den Evangelischen Friedhof Kölnstraße, die Konzertreihe Tonspuren, das Musikfestival „Afrocolor Düren“ sowie das Festival „Tanzende Stadt“. Nicht alle Projekte konnten aufgrund der durch das Corona-Virus bedingten Beschränkungen im öffentlichen Leben durchgeführt werden. Das Afrocolor-Musikfestival soll im Jahr 2021 nachgeholt werden.

„Das kreative und kulturelle Engagement der Dürenerinnen und Dürener begeistert uns immer wieder aufs Neue – dass wir so unterschiedliche und spannende Projekte unterstützen können, bestätigt die Nachfrage der Bürgerinnern und Bürger nach kreativen Angeboten und das freut mich sehr, ganz besonders in Zeiten der Corona-Pandemie“, sagt SWD-Geschäftsführer Heinrich Klocke. „Und bei der aktuellen Lage ist es uns umso wichtiger, ein Zeichen zu setzen, dass es weitergeht und solch tolle Projekte für Düren trotzdem durchgeführt werden können“, so Klocke weiter. 

Bereits das fünfte Mal vergibt die SWD-Kulturstiftung Fördergelder, um die Realisierung von öffentlichen, kulturellen und künstlerischen Projekten in Düren zu ermöglichen. Nach dem Erfolg der letzten Jahre, unterstützte die Stiftung z.B. erneut das Projekt „Tanzende Stadt“ der Stadt Düren, Düren Kultur, das in mehreren Städten der Euregio stattfindet.  Auch die Konzertreihe Tonspuren des Kunstfördervereins Kreis Düren erhielt wieder einen Zuschuss. Bei Tonspuren wird versucht, einen ungezwungenen Rahmen zu schaffen, um Berührungsängste vor alter Musik abzubauen. Die SWD-Kulturstiftung freut sich auch mit ihren Fördermitteln neue Projekte unterstützen zu können, wie etwa das Musikfestival „Afrocolor Festival Düren“. Dieses wird von dem Verein Kavoetcha – Zusammenbleiben organisiert und soll in Zukunft jährlich stattfinden. Zudem fördert die SWD-Kulturstiftung diesmal zwei Publikationen: Die Stadt Düren, Düren Kultur das Stadt- und Kreisarchiv möchten die Veranstaltungsreihe „Bombenkrieg und ‚Befreiung‘ an der Rur – Zwischen ‚Führer‘ und Freiheit“ mit der Herausgabe einer Publikation begleiten. Der Förderverein Evangelischer Friedhof Kölnstraße verfolgt mit seiner Publikation das Ziel, über die Besonderheiten und die Bedeutung des Friedhofes an der Kölnstraße aufmerksam machen. 

„Die ausgewählten Projekte haben immer einen entscheidenden Mehrwert für Düren: Von Beiträgen zur Allgemeinbildung, über musikalische Angebote speziell für Jugendliche bis hin zu interkulturellen Veranstaltungen, die Berührungsängste abbauen. Das Interesse an kulturellen Angeboten in der Region ist groß und das fördern wir selbstverständlich besonders gerne“, sagt Drs. Gabriele Gellings, Geschäftsführerin der SWD-Kulturstiftung. Gellings leitet Düren Kultur und ist insbesondere bemüht den Gedanken der Community-Entwicklung in Düren ins Spiel zu bringen. ‚Jeder kann einen Antrag stellen, neue Ideen und Kreativität im Erreichen diverser Zielgruppen ist eines der Auswahlkriterien.‘  

Die fünf Förderprojekte der SWD-Kulturstiftung im Detail
Auf der Website der SWD-Kulturstiftung finden Sie Informationen zu den geförderten Projekten des letzten Jahres. ‚Auch wenn wir uns jetzt noch in einer fast generellen Lockdownphase befinden, sehen wir langsam Licht am Ende des Tunnels‘ so Heinrich Klocke. ‚Jetzt ist der Zeitpunkt um sich vorzubereiten auf die Zeit nach den Einschränkungen. Durch die Corona Pandemie sind viele neue Initiativen und Ideen entstanden und wir freuen uns auf kreative Bewerbungen für das Förderjahr 2021!“ blickt er optimistisch nach vorn. 

Bis zum 15. Februar 2021 Bewerbungen für das aktuelle Förderjahr einreichen
Die SWD-Kulturstiftung wird auch im noch jungen Jahr 2021 Kunst- und Kulturprojekte weiterhin unterstützen. Die Projektförderung bezieht sich auf Produktionen und Veranstaltungsformate aus sämtlichen künstlerischen und kulturellen Gattungen wie Theater, Tanz, Musik, Bildende Kunst, Literatur, Film, Neue Medien, Architektur, Lokal- und Regionalgeschichte, Brauchtumspflege, Soziokultur, interkultureller und interreligiöser Dialog, Kinder- und Jugendkultur. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! 
Interessierte können sich mit Projektskizze und Projektdetails bis zum 15. Februar 2021 bewerben per Post oder per Mail an die SWD-Kulturstiftung im Haus der Stadt, Stefan-Schwer-Straße 4-6, 52349 Düren. Ansprechpartner ist Drs. Gabriele Gellings, g.gellings@dueren.de. Fragen können Sie gerne auch vorab telefonisch klären: 02421-25-1381. Den Bewerbungsbogen können Sie auf der Website der SWD-Kulturstiftung downloaden.
 

Über die Stadtwerke Düren
Mit Ökostrom und CO2-neutralem Erdgas setzen die Stadtwerke Düren GmbH (SWD) für ihre rund 60.000 Kunden aus Düren und der Gemeinde Merzenich ausschließlich auf umweltfreundliche Energie. Damit unterstreicht das Unternehmen sein Engagement bei den Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Heute sind die Stadtwerke Düren ein ganzheitlicher Energiedienstleister, bei dem Umdenken ein fester Bestandteil der Unternehmensstrategie ist.  Neben der zuverlässigen und nachhaltigen Versorgung mit Strom, Gas oder Wasser gestalten die SWD so dank zukunftsweisender Themen wie Photovoltaik, Wärme-Contracting oder E-Mobilität die Energiewende für die Menschen vor Ort aktiv mit. 

Über die Beteiligungen an der Green GECCO GmbH & Co. KG sowie der Rurenergie GmbH unterstützen die Stadtwerke Düren zahlreiche Projekte rund um den Ausbau regenerativer Energien. Das Umweltmanagementsystem der SWD entspricht der international geltenden Umweltnorm DIN EN ISO 14001, zertifiziert durch den TÜV Nord. Das Unternehmen ist zudem TSM zertifiziert. Seit 2008 wurden die SWD bis einschließlich 2020 vom Energieverbraucher-Portal jährlich als „TOP-Lokalversorger“ ausgezeichnet, 2020 außerdem von FOCUS-MONEY als „TOP Stromversorger Region Düren“. Die hohe Servicequalität der SWD wird seit 2018 jährlich durch die imug-Auszeichnung „TOP-Performer“ untermauert.

Anteilseigner der SWD sind mehrheitlich die Stadt Düren sowie der Westenergie AG, einer Tochter der Eon-AG. Die SWD-Gruppe beschäftigt zusammen mit ihren Tochterunternehmen  Leitungspartner GmbH und EnergieRevolte GmbH, rund 280 Mitarbeiter, davon 18 Auszubildende.